Niemals sind wir so verletzlich, als wenn wir lieben

Im Mittelpunkt dieses Vortrags steht die Beziehung des Künstlerehepaars Paula Modersohn-Becker und Otto Modersohn. Aus ihrem Briefwechsel geht hervor, dass die beiden trotz großer Unterschiede und längerer Trennungen eine innige Verbindung hatten, gleichzeitig aber auch eine Ehe voller Höhen und Tiefen führten. Unter dem Titel: „Niemals sind wir so verletzlich, als wenn wir lieben“ wirft die Psychologin und Therapeutin Heide Kyeck ein analytisches Schlaglicht auf die Paardynamik der berühmten Maler: Dabei werden die wichtigsten Theorien der Paartheorie angesprochen. So entsteht eine neue Perspektive auf die prägende, sieben Jahre währende gemeinsame Zeit der beiden großen Worpsweder.

Niemals sind wir so verletzlich,


mehr lesen Teilen auf:
1 Veranstaltung für Niemals sind wir so verletzlich, als wenn wir lieben
29
Nov
2018
Do
19:00
Niemals sind wir so verletzlich, als wenn wir lieben