1. Vertragsparteien
Nordwest Ticket vermittelt Tickets im Auftrag oder in Kommission des Veranstalters an Kunden. Daher ist Nordwest Ticket grundsätzlich nicht selber Veranstalter der angebotenen Veranstaltungen. Diese werden durch den jeweiligen Veranstalter (z.B. Künstler, Spielstättenbetreiber, Sportverein, oder Institution) durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist („Veranstalter“). Genauere Informationen darüber sind an den Veranstaltungsorten („Spielstätte“) oder auf den Webseiten der jeweiligen Veranstalter erhältlich.
Bezüglich der gebuchten Veranstaltung selbst kommt ausschließlich ein Vertrag zwischen Ihnen und dem jeweiligen Veranstalter zustande. Dafür gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters. Diese ergänzen diese AGB, soweit Regelungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters Regelungen dieser AGB nicht widersprechen. In diesem Fall haben die Regelungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters jeweils Vorrang.
Wir tragen daher insbesondere auch nicht das Risiko einer Insolvenz oder Zahlungsunfähigkeit des jeweiligen Veranstalters/Anbieters.

2. Zustandekommen des Vertrages
Sie geben Ihr Angebot für den Abschluss eines Vertrages über das Ticket ab, indem Sie Ihr in die Bestellmaske eingegebenes Angebot durch Anklicken des Buttons „Bestellung bestätigen“ versenden oder die Bestellung des Tickets für die gewünschte Veranstaltung im Call Center aufgeben.
Die Annahme dieses Angebots durch den Veranstalter erfolgt durch Zuteilung und Zusendung bzw. Mitteilung einer Auftragsnummer und steht unter der Bedingung vollständiger, fristgerechter Zahlung durch Sie. Hierdurch kommt ein Vertrag zwischen Ihnen und diesem Veranstalter zu Stande. Hiervon ausgenommen sind Bestellungen, bei denen Sie eine Zahlungsart wählen, die eine Zahlung auf Rechnung ermöglicht (z.B. Klarna) oder bei SEPA-Lastschrift. Hier erfolgt die Annahme durch den Veranstalter bereits mit Zuteilung und Zusendung bzw. Mitteilung einer Auftragsnummer durch Nordwest Ticket.

3. Angaben über Veranstaltungen
Die auf dem Ticket oder der Website enthaltenen Angaben zu den Veranstaltungen, das heißt: Veranstaltungsort, Veranstaltungsbeginn, Veranstaltungsinhalt, werden uns von den jeweiligen Veranstaltern bzw. anderen Dritten zur Verfügung gestellt, ohne dass uns eine Prüfung dieser Informationen möglich ist. Für die Richtigkeit der uns zur Verfügung gestellten Angaben können wir daher über die Regelungen von Ziffer 15 (Haftung) hinaus keine Gewähr übernehmen. Aktuelle Veranstaltungsdaten sind, insbesondere am Tag der Veranstaltung, unbedingt den offiziellen Internet-Angeboten vom Veranstalter, der Spielstätte, dem Künstler oder sonstigen allgemein zugänglichen Quellen und der Tagespresse zu entnehmen.
Es liegt in Ihrer Verantwortung sicherzustellen, ob eine Veranstaltung abgesagt wurde und welche neuen Daten für eine verschobene Veranstaltung vom Veranstalter festgelegt wurden. Wenn eine Veranstaltung abgesagt oder verschoben wird, werden wir uns bemühen, Sie hierüber zu informieren, sobald wir die entsprechende Erlaubnis des Veranstalters/Anbieters erhalten haben. Wir übernehmen keine Gewähr, dass in jedem Fall eine Absage-Mitteilung vor dem Veranstaltungstag erfolgt.
Die zur Platzwahl im Bestellprozess gegebenenfalls angezeigten Pläne vom Veranstaltungsort dienen lediglich der Orientierung und stellen keine maßstabsgerechte Abbildung des Veranstaltungsortes dar.
Da Nordwest Ticket lediglich die Tickets im Namen und Auftrag des Veranstalters vermittelt, legt Nordwest Ticket weder die Ticketpreise noch die Zuteilung der Preiskategorien fest und bestimmt nicht, wo welche Sitz- oder Stehplätze verfügbar sind. Nordwest Ticket als Vermittler ist auf die vom jeweiligen Veranstalter zur Verfügung gestellten Informationen angewiesen und übernimmt keine Gewähr für deren Richtigkeit, insbesondere hinsichtlich Verfügbarkeit von Sitz- oder Stehplätzen.

4. Zahlungsabwicklung und Preisbestandteile
Die Preise für Tickets können aufgedruckte Kartenpreise übersteigen. Kartenpreise und sonstige Gebühren enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Der Gesamtpreis der Bestellung inklusive aller Gebühren ist nach Bestellung bzw. Vertragsabschluss zur Zahlung fällig. Die angebotenen Zahlungsarten legt der Veranstalter fest und können sich daher veranstaltungsabhängig unterscheiden. In den meisten Fällen kann die Zahlung mittels Kreditkarte (VISA-Card, Amex, Euro Mastercard), Überweisung, SEPA-Lastschrift sowie auf Rechnung (z.B. in Zusammenarbeit mit dem Zahlungsmittelanbieter Klarna) erfolgen. Die konkret zur Verfügung stehenden Zahlungsmittel werden Ihnen im Rahmen des Bestellprozesses angezeigt bzw. bei telefonische Bestellung mitgeteilt. Bei Zahlung auf Rechnung treten wir die Zahlungsforderung gegen Sie an den jeweiligen Partner ab. Es gelten ergänzend die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Zahlungsmittelanbieters, auf die im Bestellprozess hingewiesen wird.
Bei der Bestellung von Tickets werden Service- und Versandkosten, sowie und soweit gesetzlich zulässig, Gebühren für die Nutzung ausgewählter Zahlungsarten erhoben, die je nach Veranstaltung variieren können. Diese Gebühren werden Ihnen im Bestellvorgang angezeigt bzw. mitgeteilt. Es entstehen darüber hinaus keine weiteren nicht ausgewiesenen Kosten. Optionale Zusatzleistungen wie Geschenkverpackungen, Fan Garantien und Versicherungen werden ggf. gesondert angeboten und mit den jeweils angezeigten Kosten zusätzlich in Rechnung gestellt.

5. Korrektur
Sie tragen das Risiko für die Richtigkeit der von Ihnen im Bestellprozess angegebenen Informationen und die korrekte Auswahl der entsprechenden Veranstaltungsdaten (z.B. Veranstaltung, Ort, Datum, Platz). Es liegt in Ihrer Verantwortung, die Angaben auf Ihren Tickets auf Übereinstimmung mit Ihrer Bestellung (z.B. hinsichtlich Veranstaltung, Ort, Datum und ausgewählter Plätze) unmittelbar nach Erhalt zu überprüfen. Um mögliche Schäden so gering wie möglich zu halten, sind Sie verpflichtet, uns Abweichungen unverzüglich mitzuteilen. Die Kontaktinformationen können Sie der Auftragsbestätigung entnehmen.

6. Kaufbeschränkungen
Wenn Sie Tickets kaufen, ist die Maximalanzahl der Tickets, die gekauft werden dürfen, für jede Veranstaltung begrenzt. Überschreiten Sie diese Maximalanzahl bei Ihrem Einkauf, werden Sie hierauf auf der Bestellseite hingewiesen. Dies wird bei jeder Transaktion geprüft. Durch diese Begrenzung versuchen wir, unlautere Ticketkäufe zu erschweren. Sollte derselbe Kunde über die Webseite dennoch Tickets über die Maximalanzahl hinaus erworben haben, behalten wir uns das Recht vor, ohne Vorankündigung solche Tickets für ungültig zu erklären, die über diese Maximalanzahl hinausgehen.

7. Versand und Lieferung
Die Zustellung der Tickets erfolgt durch die vom Käufer gewählte Versandart nach Vertragsschluss, d.h. nach Zahlung des Kartenpreises nebst Gebühren, für die meisten Veranstaltungen innerhalb von 4 Werktagen. Nach Vorgabe des jeweiligen Veranstalters kann der Versand jedoch auch zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Hiervon abweichende Lieferzeiten werden Ihnen im Bestellprozess angezeigt.
Um Informationen über Ihren Einkauf zu erhalten, kontaktieren Sie uns über die Kontaktangaben, die Sie der Auftragsbestätigung entnehmen können, unter Angabe der Auftragsnummer, die Ihnen nach Abschluss Ihrer Bestellung mitgeteilt worden ist.
Wenn Sie Ihre Tickets bis 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn nicht erhalten haben, dann kontaktieren Sie uns bitte sofort. Reklamationen wegen nicht zugestellter Tickets, für die wir keine rechtzeitige Meldung erhalten haben, können nicht berücksichtigt werden. Das gilt nicht für Tickets, die Sie so kurz vor dem Veranstaltungstermin bestellt haben, dass mit ihrer Zustellung bis 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn nicht zu rechnen ist. In solchen Fällen werden Ihnen während der Bestellung nur solche Versandoptionen angeboten, die eine rechtzeitige Zustellung vor Veranstaltungsbeginn gewährleisten (z.B. Expressversand, eTicket). Sollte die Zustellung in einem solchen Fall nicht innerhalb des bei der jeweiligen Versandoption angegebenen Zeitrahmens erfolgt sein, kontaktieren Sie uns bitte sofort.
In bestimmten Fällen kann die Hinterlegung Ihrer bestellten Tickets an der Tages- bzw. Abendkasse als gleichwertiger Ersatz für die ursprünglich gewählte Zustellungsart gelten.

8. Tickets / Veranstaltung
a. Eigentumsvorbehalt; Verlust
Die Tickets verbleiben im Eigentum des Veranstalters und stellen eine persönliche, widerrufliche Lizenz dar. Tickets, die gestohlen oder verloren gemeldet wurden, können nach Maßgabe des Veranstalters auf Wunsch des Käufers bei Verlust oder Diebstahl für ungültig erklärt werden. Die Lizenz zum Besuch der Veranstaltung für diese konkreten Tickets gilt in diesem Fall als entzogen. Eine Rückerstattung in diesen Fällen ist gemäß nachfolgender Ziffer 11 (Rückerstattung) ausgeschlossen. Für personalisierte Tickets gelten gegebenenfalls abweichende Regelungen.
Werden dem Käufer auf seinen Wunsch Eintrittskarten oder Geschenkgutscheine per Post übersandt, so trägt er das Versandrisiko.
b. Vorzeigepflicht von Ermäßigungsberechtigung
Erwirbt der Eintrittskartenkäufer Tickets zu einem ermäßigten Preis, der vom Veranstalter bei Vorliegen definierter Voraussetzungen gewährt wird (z.B. im Falle einer Schwerbehinderung, bei Unter- oder Überschreiten einer Altersgrenze etc.), ist ein entsprechender Nachweis über die Berechtigung, den Rabatt in Anspruch zu nehmen, beim Einlass zur Veranstaltung sowie ggf. beim Zutritt zu gesonderten Bereichen in der Spielstätte (z.B. Plätze für Rollstuhlfahrer) unaufgefordert vorzuweisen.
c. Tickets als Fahrberechtigung im öffentlichen Nahverkehr
Wenn ein Ticket auch zur Nutzung als Fahrkarte im öffentlichen Nahverkehr berechtigt, besteht insoweit zwischen dem Kunden und dem Beförderungsunternehmen ein gesondertes, von uns lediglich vermitteltes Vertragsverhältnis, für das die Bestimmungen des jeweiligen Verkehrsverbunds bzw. Verkehrsunternehmens gelten. Die Berechtigung zur Nutzung des Tickets als Fahrkarte zum/vom Veranstaltungsort gilt nur für die Person, die das Ticket zum Veranstaltungsbesuch nutzt. Somit ist insbesondere auch die entgeltliche oder unentgeltliche Überlassung von Tickets mit Fahrberechtigungsfunktion an andere Personen nach dem Veranstaltungsbesuch untersagt. Im Hinblick auf die Gültigkeitsdauer der Fahrscheinberechtigung vor und nach der Veranstaltung gelten die Bestimmungen des jeweiligen Verkehrsverbunds bzw. Verkehrsunternehmens.

9. Sonderbestimmungen für Personalisierte Tickets
a. Generelles
Für bestimmte Veranstaltungen sind die Tickets personalisiert, d.h. nur derjenige hat das Recht, Zutritt zur Veranstaltung zu verlangen, der Inhaber des Besuchsrechts ist („Personalisierte Tickets“). Dessen Name ist Bestandteil des Tickets. Ist der Zutritt zu der gewünschten Veranstaltung nur für Inhaber eines personalisierten Tickets gestattet, werden Sie hierauf beim Kaufprozess entsprechend hingewiesen. Sie verpflichten sich, das/die Personalisierten Ticket(s) ausschließlich zum privaten Gebrauch zu erwerben und zu nutzen.
Eine Berechtigung zum Besuch der Veranstaltung besteht nur auf der Grundlage des Vertrages, den Sie mit dem Veranstalter geschlossen haben (Ziffer 1 & 2). Zudem muss je nach Art der Personalisierung Ihr bzw. der Name eines Dritten auf dem Personalisierten Ticket vermerkt sein.
Voraussetzung für den Besuch der Veranstaltung ist ferner, dass die Person, auf deren Namen das Personalisierte Ticket ausgestellt wurde, sich bei der Einlasskontrolle auf Verlangen mit Ihrem bzw. Seinem gültigen Pass, Personalausweis oder Führerschein (Vorgaben des jeweiligen Veranstalters sind zu beachten) ausweisen kann, wobei dieser auf den Namen des Personaliserten Tickets ausgestellt sein muss.
Der Veranstalter ist jedoch nicht verpflichtet, bei der Einlasskontrolle die Vorlage der genannten Dokumente zu verlangen, um so die Berechtigung des Ticketinhabers zu prüfen. Der Veranstalter wird auch dann seinem Vertragspartner gegenüber von seiner Leistungspflicht frei, wenn sich eine andere Person unter Vorlage des Personalisierten Tickets Zugang zur Veranstaltung verschafft. Pro Personalisiertem Ticket ist nur eine Person zum Besuch der Veranstaltung berechtigt.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Personalisierung. Diese legt der Veranstalter fest und sind Vertragsbestandteil des zwischen Ihnen und dem Veranstalter geschlossenen Vertrages. Sie werden während des Bestellprozesses darüber informiert, welche Bedingungen für das jeweilige Personalisierte Ticket gelten.
b. Käufer personalisierte Tickets.
In der Regel erfolgt die Personalisierung automatisiert während des Bestellprozesses auf den Namen des Käufers der Personalisierten Tickets. Werden mehrere Tickets erworben, werden alle Tickets auf den Käufernamen personalisiert. Der Käufer ist in diesen Fällen Inhaber des Besuchsrechts. Der Zutritt zur Veranstaltung mit den Personalisierten Tickets ist nur in Anwesenheit des Käufers möglich unter Vorlage seines offiziellen Ausweisdokuments.
c. Individuell personalisierte Tickets
Sofern die Personalisierung bereits während des Bestellprozess erfolgt und die Möglichkeit besteht, Personalisierte Tickets auf andere oder mehrere Personen zu personalisieren, werden Sie im Bestellvorgang aufgefordert und sind Sie dazu verpflichtet, sofort bei der Bestellung wahrheitsgemäß den/die Vor- und Nachnamen der weiteren Person(en) anzugeben, für die die Personalisierten Tickets ausgestellt werden sollen.
In diesen Fällen werden Sie ferner dazu aufgefordert, zu bestätigen, dass die Angabe dieser fremden Daten nicht missbräuchlich erfolgt. Der Vertrag kommt ausschließlich zwischen Ihnen und dem Veranstalter zustande. Die von Ihnen benannten weiteren Personen werden durch diesen Vertrag lediglich begünstigt und erhalten ein eigenes Recht zum Besuch der Veranstaltung (§§ 328 ff. BGB).
Aufgrund des zwischen Ihnen und dem Veranstalter geschlossenen Vertrags sind Dritte, für die Sie ein Personalisiertes Ticket erworben haben, ebenfalls zum Besuch der Veranstaltung berechtigt. Der Name des jeweiligen Dritten muss auf seinem Ticket vermerkt sein. Eine Berechtigung zum Besuch der Veranstaltung besteht außerdem bei Personen, die nach Ziffer 9. c. (Übertragung und Umpersonalisierung) in den Vertrag mit dem Veranstalter eingetreten sind. Der Name dieser Person muss auf dem Ticket vermerkt sein.
d. Übertragung und Umpersonalisierung.
Der Veranstalter kann in seinen Geschäftsbedingungen festlegen, ob Sie berechtigt sind ein von Ihnen erworbenes Personalisiertes Ticket, d.h. das Besuchsrecht, auf einen Dritten zu übertragen, und wie die Umpersonalisierung zu erfolgen hat. Nach dieser Übertragung (§ 398 BGB) muss die Umpersonalisierung des Tickets auf den Namen der Person erfolgen, die neue Inhaberin des Besuchsrechts sein soll.
Voraussetzung für die Umpersonalisierung ist, dass der Käufer unter Angabe der Veranstaltungsdaten, Auftragsnummer und Bestellerdaten sowie der ursprüngliche und neue Besucher an info@nordwest-ticket.de oder die Vorverkaufsstelle, bei der Sie das Ticket erworben haben, meldet. Ihr Ticket berechtigt Sie nach der Übertragung und vertragsgemäßen Umpersonalisierung nicht mehr zum Einlass.
Die Umpersonalisierung kann bei uns nur bis 5 Tage vor Beginn zur gebuchten Veranstaltung erfolgen.
e. Sperrung von Personalisierten Tickets.
Im Fall eines Verstoßes gegen die in Ziffern 6 und 13 (Kaufbeschränkungen und Verbot kommerzieller Gebrauch) oder 9 (Sonderbestimmungen für Personalisierte Tickets) enthaltenen Verbote ist der Veranstalter berechtigt, die betroffenen Personalisierten Tickets gegen Rückerstattung des Ticketpreises mit Ausnahme der Vorverkaufsgebühr zu sperren und dem jeweiligen Ticketinhaber den Zugang zur Veranstaltung zu verweigern.
Im Falle eines wiederholten Verstoßes gegen die in Ziffern 9 oder 13 enthaltenen Verbote ist der Veranstalter berechtigt, die betroffenen Personalisierten Tickets ersatzlos durch uns sperren zu lassen, d.h. ohne Rückerstattung des gezahlten Ticketpreises.

10. Widerrufsrechte
Soweit Nordwest Ticket im Namen eines Veranstalters Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitveranstaltungen anbietet, insbesondere Tickets für Veranstaltungen, liegt kein Fernabsatzvertrag gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB vor. Ein Widerrufsrecht ist für die Bestellungen solcher Dienstleitungen ausgeschlossen. Es besteht auch kein Widerrufsrecht bei Verträgen zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde (§ 312g Abs. 2 Nr. 6 BGB).
Bei Verträgen über die Lieferung von Download-Produkten, werden Sie im Rahmen der Bestellung darüber informiert, dass mit Ihrer Zustimmung der Vertrag vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt (sobald Sie das Download-Produkt angefangen haben herunterzuladen) und dass Sie durch Ihre Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags Ihr Widerrufsrecht verlieren.

WIDERRUFSBELEHRUNG
Wenn Sie andere Waren als Tickets über unsere Webseite zusammen mit Tickets unter einem einheitlichen Vertrag (als sogenanntes Bundle, d.h. als Kombiartikel) gekauft haben, kann das Widerrufsrecht nur einheitlich ausgeübt werden.
Wenn Sie andere Waren als freiwillige Zusatzangebote (sogenannte Upsells) oder Merchandise Produkte ohne Tickets über unsere Webseite erwerben, haben Sie das Recht, den Kaufvertrag, den Sie mit uns eingegangen sind, binnen 14 Tagen nach Erhalt der Waren zu widerrufen.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, wenden Sie sich bitte per Post an die Nordwest Ticket GmbH, Martinistraße 33, 28195 Bremen oder per Telefon +49 (0)421 – 36 36 36 oder per E-Mail: info@nordwest-ticket.de und geben Sie uns eine eindeutige Erklärung über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen. Einer Begründung bedarf es nicht. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Die Waren senden Sie bitte an die Nordwest Ticket GmbH, Martinistraße 33, 28195 Bremen.
Im Fall eines solchen Widerrufs ist Nordwest Ticket verpflichtet, Ihnen den Kaufpreis der Waren (zuzüglich der Portokosten für die ursprüngliche Zustellung, mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben) unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.

11. Rückerstattung
Jedes Ticket unterliegt dem Recht des Veranstalters, das Programm zu ändern oder zu variieren, wenn besondere Vorkommnisse oder Ereignisse, die außerhalb des Einflussbereiches des Veranstalters liegen, dies erfordern (z.B. bei Erkrankung oder Indispositionen). In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Umtausch der Tickets oder Erstattung des Kartenpreises, wenn der prägende Charakter und der Umfang der angekündigten Veranstaltung insgesamt erhalten bleibt.
Bei (a) abgesagten oder (b) verlegten Veranstaltungen haben Sie Ansprüche auf Erstattung des gezahlten Ticketpreises nur gegenüber dem jeweiligen Veranstalter. Etwa bestehende Ansprüche richten sich im Einzelnen nach dem Gesetz oder ggf. ergänzend nach den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters, sofern diese Ihnen gegenüber Geltung erlangt haben. Die Haftung gemäß Ziffer 15 bleibt hiervon unberührt. Bitte beachten Sie, dass in diesen Fällen eine Erstattung von ggf. entstandenen Reise- oder Übernachtungskosten grundsätzlich ausgeschlossen ist.
Sollte Nordwest Ticket im Einzelfall vom jeweiligen Veranstalter zur Rückerstattung des Ticketpreises in dessen Namen und für dessen Rechnung angewiesen worden sein, zeigt Nordwest Ticket dies Ihnen an. Hieraus erwächst Ihnen jedoch kein eigener Rückerstattungsanspruch gegen Nordwest Ticket. Nordwest Ticket kommt insoweit allenfalls einer Verpflichtung gegenüber dem jeweiligen Veranstalter nach.
Die Erstattung beinhaltet im Fall nach dem vorstehenden Absatz 2 den Ticketpreis sowie alle berechneten Gebühren.
Abweichend vom vorstehenden Absatz 2 ist die Erstattung des Ticketpreises durch Nordwest Ticket im Falle der Insolvenz oder Zahlungsunfähigkeit des Veranstalters stets ausgeschlossen.
In anderen als den vorgenannten Fällen, gestatten es uns die Bestimmungen des Veranstalters nicht, Tickets umzutauschen oder zurückzunehmen, sobald diese erworben worden sind. Bewahren Sie Ihre Tickets bitte nach Erhalt an einem sicheren Ort auf. Beachten Sie, dass direkte Sonneneinstrahlung oder Hitzeeinwirkung unter Umständen die Tickets beschädigen kann.

12. Rücktritt / Bedingungsfall
Erfolgt die vollständige Bezahlung der Bestellung nicht fristgerecht, behält sich Nordwest Ticket einseitig vor, die von Ihnen reservierten Tickets wieder in den Verkauf zugeben.
Sofern Nordwest Ticket einen fest vereinbarten Liefertermin nicht einhält, können Sie Nordwest Ticket bzw. dem jeweiligen Veranstalter/Anbieter eine angemessene Nachfrist setzen. Nach Ablauf der Nachfrist sind Sie berechtigt, durch schriftliche Erklärung von dem geschlossenen Vertrag zurückzutreten, es sei denn, die Tickets wurden zwischenzeitlich versandt.

13. Verbotene Nutzung: Keine kommerzielle Nutzung
Sie versichern, dass Sie Ihr über die Webseite oder telefonisch gekauftes Ticket nicht zu Werbe-, Marketing (dazu gehören auch Preisausschreiben und sonstige Gewinnspiele) oder anderen kommerziellen Zwecken verwenden werden. Nordwest Ticket behält sich außerdem das Recht vor, Ihnen zukünftig keine Tickets mehr zu verkaufen, wenn der begründete Verdacht besteht, dass Sie Tickets über die von uns gesetzte zulässige Höchstanzahl von Tickets pro Person hinaus bestellt haben oder Tickets gewerblich weiterveräußern.
Für den Fall eines Verstoßes gegen die vorstehend genannten Bedingungen behalten wir uns vor, sowohl im eigenen Namen als auch im Namen des Veranstalters/Anbieters von sämtlichen Verträgen mit Ihnen zurückzutreten. Ein solcher Verstoß kann daher zum Verlust der Zutrittsberechtigung zu der jeweiligen Veranstaltung führen. Das Rücktrittsrecht kann konkludent auch durch den Veranstalter etwa in Gestalt der Zugangsverweigerung zur Veranstaltung erklärt werden.

14. Gewinnspiele, Teilnahmebedingungen
Eine Teilnahme am Gewinnspiel bei Nordwest Ticket ist nur unter Einbeziehung dieser Teilnahmebedingungen möglich. Die Gewinnspiele werden von Nordwest Ticket mit verschiedenen Veranstaltern durchgeführt. Teilnehmen können alle natürlichen und geschäftsfähigen Personen mit einem Mindestalter von 18 Jahren. Mitarbeiter/innen von Nordwest Ticket, evtl. beteiligte Veranstalter und deren Verwandte sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der/Die Teilnehmer/in nimmt am Gewinnspiel teil, indem er/sie den ausgeschriebenen Gewinnspielen folgt und die im jeweiligen Gewinnspiel-Konzept aufgeführten Aufgaben löst bzw. die Bedingungen der Teilnahme erfüllt. Die Teilnahme ist nur innerhalb der in der Gewinnspielbeschreibung genannten Frist möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Preis wird, wie im Gewinnspiel ausgeschrieben, vergeben. Bei mehreren richtigen Einsendungen entscheidet das Los unter Ausschluss des Rechtsweges. Eine Änderung oder Barauszahlung des Preises ist ausgeschlossen. Gewinnansprüche sind nicht auf andere Personen übertragbar. Der/Die Gewinner/in wird benachrichtigt. Meldet sich der/die Gewinner/in nicht innerhalb der genannten Frist in der Benachrichtigung auf die Gewinnmitteilung, verfällt der Gewinn ersatzlos. Nordwest Ticket haftet nicht für einen Ausfall oder die Verlegung einer Veranstaltung sowie sich die hieraus für die Durchführung des Gewinnspiels ergebenden Folgen.

15. Haftung
Bei einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung durch Nordwest Ticket oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines der jeweiligen gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen, haftet Nordwest Ticket nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Für sonstige Schäden gilt Folgendes:
a. Für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch Nordwest Ticket oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines der jeweiligen gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen, haftet Nordwest Ticket nach den gesetzlichen Bestimmungen.
b. Für Schäden, die auf der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (d.h. Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf) infolge einfacher Fahrlässigkeit von Nordwest Ticket, deren jeweiligen gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen, ist die Haftung von Nordwest Ticket auf den vorhersehbaren vertragstypischen Schaden beschränkt.
c. Schadensersatzansprüche für sonstige Schäden infolge der Verletzung von Nebenpflichten oder nicht wesentlichen Pflichten sind im Falle einfacher Fahrlässigkeit ausgeschlossen.
Die Haftungsausschlüsse oder Beschränkungen gelten nicht, sofern die Nordwest Ticket GmbH einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine schriftliche Garantie für die Beschaffenheit übernommen hat.

Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt. Ihr Anspruch auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen an Stelle des Schadensersatzanspruches statt der Leistung bleibt im Rahmen der vorstehenden Regelungen unberührt.

16. Abtretungsrecht
Nordwest Ticket ist im Namen und Auftrag der Veranstalter berechtigt, Zahlungsansprüche, die sich aus Ihrer Bestellung der Tickets ergeben, an Dritte abzutreten (z.B. Klarna zur Zahlungsabwicklung).

17. Schlussbestimmungen
Sollten einzelne oder mehrere Punkte der AGB unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der AGB und die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt.
Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Deutschen Internationalen Privatrechts (IPR) und des UN-Kaufrechts (CISG).
Der alleinige Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Bremen.

18. Bedingungen für die Veranstaltungen
Diese Bedingungen für die Veranstaltungen gelten für alle Veranstaltungen, es sein denn einer unserer Partner für Veranstaltungen bezieht im Rahmen Ihrer Bestellung seine eigenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Veranstaltungsbedingungen) ein. Dann gelten stattdessen ausschließlich dessen Veranstaltungsbedingungen.

Zutritt und Teilnahme zu Veranstaltungen
Jedes ausgestellte Ticket unterliegt den Bestimmungen und Regeln des Veranstalters. Ein Verstoß gegen diese Bestimmungen und Regeln oder inakzeptables Verhalten, das möglicherweise Schäden, eine Belästigung oder eine Verletzung anderer verursacht oder gegen die Hausordnung der jeweiligen Veranstaltungsstätte verstößt, berechtigt den Veranstalter, Sie des Veranstaltungsorts zu verweisen.
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, den Eintritt zu verweigern, sollten Sie eine der Bestimmungen und Regeln des Veranstalters nicht einhalten. Es kann vorkommen, dass an einem Veranstaltungsort vom Sicherheitspersonal Durchsuchungen durchgeführt werden, um die Sicherheit der Kunden zu gewährleisten.
Ticketinhaber erklären sich damit einverstanden, dass sie als Teil des Publikums filmisch und akustisch aufgenommen werden.
Der unbefugte Gebrauch von fotografischen oder sonstigen Aufnahme-Geräten ist untersagt. Die Löschung oder Zerstörung der mit den entsprechenden Medien gemachten Aufnahmen kann verlangt werden.
Eventuell ist der Gebrauch von Laserstiften, Mobiltelefonen, das Mitführen von Tieren (mit der Ausnahme von Blindenhunden) sowie Speisen und Getränken verboten (bitte fragen Sie beim Veranstaltungsort nach).
Es wird versucht, Zuspätkommende zu einem günstigen Zeitpunkt – in einer Pause während der Veranstaltung – einzulassen. Es kann jedoch nicht immer garantiert werden, dass dies möglich ist.
Bei Verlassen des Veranstaltungsortes kann ein erneuter Einlass verwehrt werden.